playID sorgt für Spielsuchtprävention

Wirksamer Jugend- und Spielerschutz in der Automatenbranche können nur gelingen, wenn Einrichtungen des Hilfesystems, Schulungsanbieter, kommunale Verwaltung und Politik sowie Unternehmer, die ein sensibles Produkt anbieten, Hand in Hand arbeiten.

Auf dem Präventionstag 2017 in Stuttgart stellen Selbsthilfegruppen, Therapie- und Beratungseinrichtungen sowie die Deutsche Automatenwirtschaft ihre Konzepte und Maßnahmen für Prävention vor und möchten über dieses Themenfeld miteinander diskutieren. Neben Impulsen von Vertretern der Verwaltung, Verbänden der Prävention und Rehabilitation und der Deutschen Automatenwirtschaft wird auch in mehreren Workshops z.B. über die Erfahrung ehemaliger Spielsüchtiger, über den Zusammenhang zwischen Depression und Sucht, über die praktischen Erfahrungen von Unternehmern und die soziokulturellen Unterschiede im Spielverhalten diskutiert.

Im thematischen Umfeld dieser Veranstaltung präsentiert sich entri mit seinem Zutrittskontrollsystem playID als neutraler und vertrauenswürdiger Gesprächs- und Lösungspartner für alle beteiligten Institutionen, Behörden und Ministerien.

Terminkalender | Unser Dialogangebot für Behörden und Institutionen